Am Ende steht die 3

Nach loki’s lahmem Warmup heute früh, waren unsere Erwartungen für das zweite Rennen in Schleiz eher gedämpft. Allerdings war das Wetter weiterhin stabil und somit herrschten beste Bedingungen. Beinahe hätten wir den Rennstart verpasst. Es gab unsererseits ein kleines Missverständnis mit dem neuen Zeitplan. So trug es sich zu, dass loki erst 10min vor Rennstart um 12:05 Uhr durch eine Durchsage zum zügigen Verlassen des Mitagstischs animiert wurde. Jetzt ging alles ganz schnell. Während loki sich umzog und Betty von Reifenwärmern und Ständerwerk befreite um sogleich flugs in Richtung Boxengasse zu stürmen, flitzte el Mecanico mit Kamera und Stativ bewaffnet gen Tribüne. Dort angekommen richtete er die Kamera für Fotos und spektakuläre Filmaufnahmen von der spannenden Startphase des Rennens ein. Die Inlap war nun vorbei und für loki folgte der Vorstart. Wieder in der Startaufstellung angekommen, schaltete die Ampel das Feld eilig frei und loki erwischte den besten Start samt ersten Kurven seiner Rennfahrerlaufbahn. El Mecanico war außer sich vor Freude. Er filmte loki bei etlichen Überholmanövern und einer wahnwitzigen Linienwahl. In den nächsten Runden ging es für unseren ProThunder-Piloten samt seiner Betty nochmal um einen weiteren Platz nach vorne und schließlich überrundete er gegen Rennende sogar einen Fahrer. Schlussendlich jubelte loki über viel Spaß und ein beendetes Rennen. Erst einige Minuten später im Fahrerlager stürzte el Mecanico frohlockend auf ihn zu und versuchte ihn davon zu überzeugen, dass er es auf den dritten Rang in seiner Klasse und somit zum ersten Mal aufs Podest geschafft hatte. Die Freude im Team war riesig und erst bei der Siegerehrung selbst konnte loki seinen Erfolg wirklich fassen. Ein spannendes und ereignisreiches Wochenende hatte so einen würdigen Abschluss gefunden. Herzlichen Dank an alle, die uns bei unserem faszinierenden Hobby unterstützen. Wir freuen uns auf den Lausitzring!

IMG_6577

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.