Erstens kommt es anders

… und zweitens als man denkt! Der heutige Renntag stellt alles bisher Erlebte mal ganz locker in den Schatten! Nachdem el Mecanico ja seit gestern aufgrund eines Sturzschadens wieder seinem Fotografendasein frönt, gab es in Q2 für loki heute eine ähnliche Schrecksekunde. Danach konnte ja eigentlich alles nur besser werden… sollte man meinen. Dem war leider nicht so. Dennis, vom befreundeten Monster Racing Team, stürzte kurz vor Rennstart im freien Training, in dem loki dem Versuch der Sicherheitsgewinnung nachging. Mal wieder war also allseits das große Schrauben ausgebrochen. Alles notdürftig geflickt, ging es alsbald in die Startaufstellung zum gemeinsamen Samstagsrennen. Dieses Rennen wurde selbstverständlich wegen eibsetzendem Regen abgebrochen, nachdem es aufgrund einer Panne im Zeitmessgroßrechner bereits im Vorfeld um 1 1/2 Stunden verschoben worden ist. Die Nerven lagen blank. Das Rennen wurde um 17:50 Uhr nachgeholt, weswegen das ursprünglich in diesem Timeslot geplante Langstreckenrennen leider ausfallen musste. Aber das Auromotodromo Brno belohnte uns mit bestem Kurvenräuberwetter. El Mecanico war ob der weiten Wege und der mehrmaligen Verschiebungen am Ende des Tages steif und fest der Meinung, dass er von allen am meisten Kalorien verbrannt hätte. Loki hingegen zeigte sich mit Teil 2 von Rennen 1 sehr zufrieden.
Er konnte nach einem passablen Start und einigen Überholmanövern seine persönliche Bestzeit auf 2:22.5 drücken und holte sich am Ende des Tages für Platz 7 in seiner Klasse zuerst ein Küsschen und dann einen hübschen Pokal ab. Wir freuen uns auf einen weniger spannenden Rennsonntag.

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.