Tag 1 geht nass zuende

Der erste Trainingstag in der Lausitz ist nun vorbei. Alles fing für loki heute bereits um 06:00 Uhr an. Laut gestrigem Zeitplan sollten Anmeldung und technische Abnahme zu seinem Leidwesen bereits ab 06:30 Uhr möglich sein. Natürlich gings dann doch erst um 07:00 Uhr los. Kaum war die Anmeldung erledigt und die Abnahme bestanden, machte sich unser Einzelkämpfer auf zur Zeitenjagd. Sein Ziel war es, die letztjährige Bestzeit von 2:02min zu unterbieten und wenn möglich sogar die Schallmauer von 2 Minuten zu knacken. Schon im ersten Turn war die 2:02 gefallen. Der letzte Vormittagsturn sollte sogar mit Rundenzeiten unter 2 Minuten zuende gehen. Mit 1:58.26 markierte loki seine bisherige Bestzeit auf dem Eurospeedway und bestätigte damit den positiven Tagestrend. Der letzte Turn fiel für fast alle der insgesamt 154 Starter aufgrund mehrerer kurzer Schauer leider aus. Für das Wochenende ist eine trockene Witterung prognostiziert. Ihr dürft also auf noch schnellere Rundenzeiten gespannt sein…

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.