Q3 hat’s relativiert

Kurzes Update zwischendurch: Nachdem loki es im ersten Qualifying heute früh mit 1:44.2 noch etwas gemütlich angehen ließ, sollte Q2 eine annehmbare Startposition für die Rennen bringen. Leider hat Betty’s Jockey sich da etwas verrechnet. Nach 3 Runden, die er hinter einer Triumph festgehangen hatte, lösten sich die Einzelteile des in der Lausitz in Mitleidenschaft gezogenen Schaltgestänges in Wohlgefallen auf. Loki, der sich nun nur noch im 4ten Gang fortbewegen konnte, musste die Zeitenjagd also vorzeitig aufgeben und nach einer kurzen Schrauberpause in Q3 erneut angreifen. Das dritte Zeittraining des Tages fühlte sich dank vieler freier Runden für unseren Racer recht vielversprechend an. Die Datenauswertung förderte eine 1:41.4 aus den Tiefen des Speichermediums. Das ist die beste Rundenzeit, die Betty unter loki’s Leitung hier jemals „geeilt“ ist. Loki will mehr. Das erste Rennen, in das loki von Startplatz 14 gehen wird, beginnt um 16:30 Uhr. Hoffentlich hält sich das trockene Wetter. Drückt uns die Daumen!

image

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.